Leider konnte Disqus nicht geladen werden. Als Moderator finden Sie weitere Informationen in unserem Fehlerbehebungs Guide.

Joseph • vor 3 Monate

Ich möchte nur wissen wie viele solcher False Flag Angriffe als Rechts eingehen.

Münchner66 • vor 3 Monate

viele, sehr viele, vor allem linke Armheber bei Demos sind der neueste "Schrei"

Paul Barsch • vor 3 Monate

Ich denke mal, auch diese wird man dazuzählen, denn wer überprüft die Korrektheit. Jedes Kreuz ein Nazi.

Demonizer • vor 3 Monate

Na, wir ahnen doch, wie das "gezählt" wird: ein Strich bei linksextremen Straftaten und drei bei rechtsextremen ... man muss ja das erstunkene/erlogene Verhältnis wahren.

Angsthase? • vor 3 Monate

Ich finde es gut das man diesen Linken bei einer eindeutig faschistischen Tat erwischt hat. Das zeigt doch wie weit die Linken gehen um ihre "Todfeinde" zu diskreditieren. Ich bin gut dafür, dass es sich hier noch um eines der harmloseren Kuckuckseier handelt die im rechten Nest landen. Nun ja den iranischen McDonald Schützen von München haben die Günen ja auch noch nachträglich höchstrichterlich ins "rechte Nest" umbetten lassen. Not kennt kein Gebot und linksgrüne Demokratie ganz offensichtlich keine Moral.

kritkathKons • vor 3 Monate

Wichtig das Wort f a s c h i s t i s c h !
Nehmen Sie einmal die Zehn Gebote her und prüfen Sie, zu welchem die Sozialisten auch nur ein entspanntes Verhältnis haben.
Zum 5. eine kleine Anmerkung. Richtig muß es heißen, du sollst nicht morden.
Daraus machen die Linken (und mein Papst) ein Verbot der Todesstrafe.
Als gefühlter Revoluzzer hat man was gegen den Gedanken, unterm Galgen zu stehen. Aber für massenhaften Mord an Ungeborenen hat man keinen Sensor.

Wasserachat • vor 3 Monate

Da werden auch die eigenen Leute verraten ! Oder besser missbraucht und dann verraten !

Guest • vor 3 Monate
Wasserachat • vor 3 Monate

Ich kann nur zustimmen !

Wanda • vor 3 Monate

Ich befürchte in der Statistik bleibt es eine rechte Straftat.

Enrico • vor 3 Monate

Mit Holzbuntstiften von das Chebli wär er vielleicht davongekommen!

Kaissen • vor 3 Monate

Mit False Flag Aktionen trumpft das linke Pack ordentlich auf zur Zeit.

Causa • vor 3 Monate

ich schätze mal, dass mindestens 70 % der sog. rechten Straftaten von Links begangen werden.

Ich will nicht behaupten, dass bei den Rechten keine Idioten sitzen.

Aber so viel wie bei den Grünen und LINKEN ?

Nein!

Hildegard Hardt • vor 3 Monate

Das gab es schon vor 30 (!!!) Jahren. In Schlüchtern (Hessen) wurden Grabsteine auf dem jüdischen Teil des Friedhofs mit Hakenkreuzen beschmiert. Nach umfangreichen Ermittlungen stellte es sich heraus, daß eine Gruppe linker Jugendlicher die Tat begangen hatten, um sie Rechtskonservativen in die Schuhe zu schieben.

Gartenteichbesitzer • vor 3 Monate

Hakenkreuze schmieren geht mit Sicherheit als rechtsextreme Straftat in die Statistik ein.

Wasserachat • vor 3 Monate

Normalerweise schon in diesem Fall nicht !

Angsthase? • vor 3 Monate

Hakenkreuze schmieren ist rechts und da bleibt es auch! Selbst wenn der Schmierer der Pabst wäre.

Wasserachat • vor 3 Monate

Leider ...

Guest • vor 3 Monate
Wasserachat • vor 3 Monate

Erstmal gehe ich davon aus wie im Artikel beschrieben dass es als Linke Tat gewertet wurde !
Zum zweiten auf sowas kann man definitiv nicht wetten , weil es mit Sicherheit wieder irgendeine Hintertür gibt !

MichaelFFM • vor 3 Monate

Diese Straftat wird eben NICHT unter linksorientiert in die Statistik eingehen sondern unter rechtsorientiert. Laßt euch nicht ins Bockshorn jagen.

M. Sachse • vor 3 Monate

Dieses Muster ist eben kein Einzelfall. Ziel ist die weitere Spaltung der Gesellschaft.

Wolfgang Z. • vor 3 Monate

Wie immer ... Was gibt es Neues?

Guest • vor 3 Monate
Alexander Ostmann • vor 3 Monate

Immerhin hat die SPD damals Hitlers Abschiebung verhindert.

Wasserachat • vor 3 Monate

Was sind die Linken nur für Heuchler und Kriegstreiber !

Thomas Wischner • vor 3 Monate

Besonders unter Merkel gibt es selbstgebastelte "Nazis" mittlerweilen auf Abruf. Ganz besonders wenn Wahlen vor der Tür stehen oder die Einheitsparteien mal wieder in Verruf geraten sind. Glaubt man den Merkelmedien, lauert scheinbar hinter jedem Baum ein böser Rechter.

Sachse • vor 3 Monate

Da die Nachfrage an Nazis in diesem Land wohl nie mehr befriedigt werden kann, muss zumindest versucht werden, das Angebot ständig zu verbessern. Übrigens werden laut einer Anfrage der AfD in Sachsen-Anhalt Hakenkreuzschmierereien generell als "rechtsextreme" Straftaten geführt, auch wenn sie AfD-Büros "zieren". Auch ein Beitrag zur besseren Befriedigung der Nachfrage.

Falk Brösgen • vor 3 Monate

"Nachfrage an Nazis... wohl nie mehr befriedigt werden kann"

Da "wir" ständig von einem Extrem ins Andere pendeln...
Dank 2-Klassenpolitik und Justiz alles mögliche geschürt wird...

Wäre ich mit der Aussage "wohl nie mehr" mehr als nur vorsichtig!
Im Gegenteil, man schaue sich dieses politische, juristische Chaos an, die ständige Propaganda. Ich halte es sogar für sehr wahrscheinlich das es an "Nazis" in Zukunft kein Mangel geben könnte

Anke K. • vor 3 Monate

Organisierte Diffamierung!
Die Schaltzentrale ist meiner Meinung nach die Amadeo Antonio Stiftung ,unter der Leitung der ehemaligen Stasimitarbeiterin Anetta Kahane, die auch bei der Mahnwache für Hanau in der ersten Reihe stand. Auf ihrer Webseite steht: AAS Stiftung: Deutschlands größtes patriotische Bürgernetzwerk. Wir vernetzen Widerstand!

Thomas Wischner • vor 3 Monate

Aas, das Wort passt doch zu STASI Kahane und der ganzen Stiftung.

Stefan Machner • vor 3 Monate

Da bin ich mir aber ziemlich sicher, dass diese Tat NICHT in der Statistik als "linksmotiviert" auftritt.

Traumata • vor 3 Monate

Ich dachte die Linken hätten eine Hirnblockade, dass sie solche Zeichen gar nicht malen könnten, ach ich vergaß, da ist ja kein Hirn.

Hapa • vor 3 Monate

Beispielhaft für den ganzen Alarmismus der momentan gegen die AfD überall eingesetzt wird.

MeggieX • vor 3 Monate

Da den Linken die Rechten ausgehen, oder auch sonst keine haben, muss mit anderen Mitteln drastisch gekämpft werden.